Gabriel fordert Ende von Schwarz-Gelb

Berlin (dpa). Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat sich für ein Ende der schwarz-gelben Bundesregierung ausgesprochen. Wenn die Kanzlerin und ihr Finanzminister der historischen Verantwortung für Deutschland und Europa gerecht werden wollen, könnten sie mit dieser Koalition nicht weiterregieren, sagte er dem «Tagesspiegel». Gabriel bot Kanzlerin Angela Merkel gleichzeitig vorübergehende Unterstützung für eine mögliche Minderheitsregierung an, Neuwahlen müssten folgen. Auch in der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» sprach sich Gabriel bei einem Scheitern von Schwarz-Gelb für Neuwahlen aus.