Archivierter Artikel vom 06.02.2010, 23:10 Uhr
Iqaluit

G7-Finanzminister wollen Wirtschaft beleben

Der Kursverlust des Euro war eines der wichtigsten Themen des Finanzgipfels der G7-Staaten. Die Finanzminister und Notenbankchefs der sieben wichtigsten Industrieländer forderten im kanadischen Iqaluit Griechenland auf, seine Haushaltsprobleme in den Griff zu bekommen. Auch die Situation in Portugal und Spanien wurde mit Sorge betrachtet. Der Euro hatte in den vergangenen Tagen fünf Cent gegenüber dem Dollar verloren und auch die internationalen Aktienmärkte mitgezogen.