G7-Finanzminister: Gemeinsam gegen Aufwertung des Yens

Tokio (dpa). Die G7-Finanzminister und Notenbankpräsidenten gehen gemeinsam gegen die Aufwertung des japanischen Yens vor. In einer Telefonkonferenz wurde beschlossen, den starken Anstieg der Währung gemeinsam zu bremsen, sagte Japans Finanzminister Yoshihiko Noda laut Nachrichtenagentur Kyodo. Japan, die USA, Großbritannien, Kanada und die EU tätigten koordinierte Verkäufe der japanischen Währung und Ankäufe des Dollars. Die Aufwertung wird darauf zurückgeführt, dass japanische Investoren und Versicherer dringend Geld brauchen, um die Schäden aus der Natur- und Nuklearkatastrophe zu beheben.