Miami

Fußball-Funktionär Warner bleibt CONCACAF-Chef

Jack Warner ist einstimmig als Präsident des Fußball-Verbandes von Nord- und Mittelamerika (CONCACAF) wiedergewählt worden. Der Funktionär aus Trinidad und Tobago wurde in Miami für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt.

Warner führt den seit 50 Jahren bestehenden Kontinentalverband seit 1990 und ist auch Vizepräsident des Weltverbandes FIFA. Er gilt als enger Gefolgsmann von FIFA-Präsident Joseph Blatter, der beim Kongress in Miami anwesend war und sich am 1. Juni in Zürich zur Wiederwahl stellt. Blatters Gegenkandidat Mohamed Bin Hammam konnte wegen Visaproblemen nicht an dem Kongress teilnehmen. Daher vertagte die CONCACAF die Entscheidung darüber, welchen Kandidaten die 35 Mitgliedsverbände unterstützen wollen.

Mitteilung auf CONCACAF-Homepage