Robben Island

Fußball: WM-Gewinn bringt 20,5 Millionen Euro

Der Gewinner der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika bekommt von der FIFA ein Rekord-Preisgeld von 20,5 Millionen Euro. Das gab der Weltverband nach der Sitzung seines Exekutivkomitees auf Robben Island bekannt. Der zweite Finalist erhält 16,5 Millionen Euro. Insgesamt schüttet die FIFA mit rund 280 Millionen Euro die höchste Summe der WM-Geschichte aus.