Fünfkampf-WM: Silber für deutsche Staffel

Moskau (dpa). Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Berlin/Bonn) und ihre Kolleginnen Annika Schleu (Berlin) und Eva Trautmann (Darmstadt) haben bei der Weltmeisterschaft im Modernen Fünfkampf ihre zweite Medaille gewonnen.

Nach Gold in der Teamwertung belegte das Trio im Staffel-Wettbewerb den zweiten Platz. 5620 Punkte reichten in Moskau zum Silber-Rang hinter Ungarn (5762). Die Bronze-Plakette in der nicht-olympischen Disziplin ging an die Ukraine (5576) mit Einzelweltmeisterin Victoria Tereschuk.

Die deutsche Damen-Staffel lag nach durchschnittlichen Leistungen im Fechten, Schwimmen und Reiten auf Rang fünf, startete dann aber im Combined (Laufen und Schießen) die erhoffte Aufholjagd. Der Rückstand von mehr als 35 Sekunden auf die Ungarinnen konnte trotz der mit Abstand besten Zeit aber nicht mehr ganz aufgeholt werden. Die Titelkämpfe enden am 14. September mit der Staffel der Herren.