Oslo

Fünf Tote bei Lawinenabgang in Norwegen

Bei einem Lawinenunglück in Norwegen sind fünf Wintersport-Touristen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich in der Provinz Troms im Norden des Landes. Insgesamt zwölf Skifahrer waren unterwegs, als ein etwa ein Kilometer breites Schneebrett den Berg hinunterraste. Einer der Verschütteten konnte lebend aus den Schneemassen gezogen werden. Die Skifahrer hatten Lawinenpiepser bei sich. Eine der Leichen fanden die Rettungskräfte sechs Meter unter dem Schnee. Die Nationalität der Toten war zunächst unklar.