Teheran

Fünf Bombenleger im Iran hingerichtet

Im Iran sind fünf wegen Bombenanschlägen zum Tode verurteilte Gefangene gehängt worden. Die Fünf seien Mitglieder «anti-revolutionärer» Gruppen gewesen. Das berichtete die amtliche Nachrichtenagentur IRNA. Die Hinrichtung fand in dem berüchtigten Teheraner Ewin-Gefängnis statt. Die Fünf seien bereits im vorigen November verurteilt worden. Der Richterspruch wurde im März bestätigt. Sie sollen angeblich Bombenanschläge im ganzen Land verübt haben.