Führungsstreit der Grünen droht zu eskalieren

Berlin (dpa). Eineinhalb Jahre vor der Bundestagswahl droht der Führungsstreit bei den Grünen zu eskalieren. Mehrere Mitglieder des Parteirats sprachen sich vor der entscheidenden Sitzung gegen eine Urwahl der Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl aus. Es liege im Interesse der Partei, Personalstreit zu verhindern», sagte die Fraktionschefin im Europäischen Parlament, Rebecca Harms. Die Parteichefs Claudia Roth und Cem Özdemir sowie die Fraktionschefs Renate Künast und Jürgen Trittin haben sich laut dpa darauf geeinigt, dass ein Spitzenduo per Urwahl bestellt werden soll – außer, es treten ohnehin nur zwei Kandidaten an.