Archivierter Artikel vom 31.05.2011, 17:32 Uhr

Fuchs trainiert Zweitliga-Absteiger Osnabrück

Osnabrück (dpa). Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück wird in der kommenden Fußball-Saison von Uwe Fuchs trainiert. Der 44-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag bei den Niedersachsen, die in der Vorwoche in der Relegation an Dynamo Dresden gescheitert waren.

Nach der Entlassung von Karsten Baumann hatten Joe Enochs und Heiko Flottmann vergeblich versucht, den Abstieg zu verhindern.

Er wolle den Verein «dahin bringen, wo er hergekommen ist», sagte Fuchs bei seiner Vorstellung. Der ehemalige VfL-Stürmer Thomas Reichenberger wird künftig als Teammanager arbeiten und damit Nachfolger von Michael Lüken. Sportdirektor Lothas Gans kündigte an, sich «vom Team etwas zurückzuziehen» und während der Spiele nicht mehr auf der Bank zu sitzen. Nach Ablauf seines Vertrages 2012 wird er seinen Posten abgeben.

Fuchs war bis Anfang April 2010 beim Wuppertaler SV tätig. Davor arbeitete er als Trainer unter anderem beim VfB Lübeck, LR Ahlen und Fortuna Düsseldorf. Als Profi gehörten die Erstligisten Arminia Bielefeld, 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf zu seine Stationen. Zuletzt arbeitete Fuchs als Scout beim VfB Stuttgart.