Archivierter Artikel vom 06.11.2011, 15:30 Uhr

FSV Frankfurt nur 0:0 gegen Rostock

Frankfurt/Main (dpa). Der FSV Frankfurt kann im eigenen Stadion nicht gewinnen. Trotz spielerischer Überlegenheit und deutlicher Chancenvorteile reichte es für den hessischen Fußball-Zweitligisten gegen Aufsteiger Hansa Rostock nur zu einem 0:0.

FSV Frankfurt – FC Hansa Rostock
Karim Benyamina (r) vom FSV Frankfurt stört den Rostocker Matthias Holst bei der Ballannahme.
Foto: Marc Tirl – DPA

Die Frankfurter, die vor 5691 Zuschauern vergeblich um den ersten Saison-Heimsieg kämpften, verbuchten bereits das sechste Remis in dieser Spielzeit. Der FSV stagniert in der Tabelle mit 12 Punkten auf Rang 13, Hansa Rostock ist mit einem Zähler weniger 15.

Nach schleppendem Beginn steigerte sich die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Boysen deutlich und kam in der ersten Halbzeit durch den ehemaligen Rostocker Zafer Yelen (21. Minute) und Karim Benyamina (39.) zu guten Möglichkeiten. Die Gäste offenbarten, warum sie mit acht Saisontoren den zweitschwächsten Sturm der Liga stellen. Bis auf einen gefährlichen Freistoß von Mohammed Lartey (60.) und einen Distanzschuss von Björn Ziegenbein (79.) gelang nach vorne nichts.