Archivierter Artikel vom 25.03.2012, 14:00 Uhr

Frost legte Radaranlagen in Brandenburg lahm

Potsdam (dpa). Der strenge Frost hat manche Temposünder im vergangenen Winter vor Bußgeldbescheiden bewahrt. In Brandenburg froren vielerorts die Radaranlagen ein. Die Geräte fielen zumindest in 5 der 18 Landkreise und kreisfreien Städte des Landes aus. Eine Sprecherin des Landkreises Potsdam-Mittelmark sagte, dass 2011 über 200 000 Euro weniger Bußgelder hereinkamen als geplant. Im Vergleich zum Winter 2010/2011 seien im vergangenen Winter 3221 Autofahrer weniger geblitzt worden. Statt der erhofften 1,34 Millionen Euro kassierte der Kreis lediglich 1,13 Millionen Euro.