Berlin

Friedrich lädt zum Gipfel gegen islamistische Gewalt

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich berät heute in Berlin mit Vertretern von Muslimen und Sicherheitsbehörden über Strategien gegen islamistische Gewalt. Friedrich will erreichen, dass die Radikalisierung junger Muslime frühzeitig erkannt wird. Der «Präventionsgipfel» soll der Auftakt zu einer umfangreicheren «Sicherheitspartnerschaft» zwischen Sicherheitsbehörden und Muslimen sein. Kritiker bezeichnen die Veranstaltung als überflüssig, da es bereits zahlreiche Projekte gegen Extremismus gibt.