Archivierter Artikel vom 10.12.2009, 16:40 Uhr
Oslo

Friedensnobelpreisträger Obama: Krieg ist notwendig

Der neue Friedensnobelpreisträger Barack Obama hält Kriege für unvermeidlich. «Wir müssen die harte Wahrheit anerkennen, dass wir während unseres Lebens gewaltsame Konflikte nicht ausmerzen werden», sagte Obama bei der Verleihung des Preises in Oslo. Er nutzte weite Passagen seiner Rede, um Kritik an seiner Afghanistan- Politik grundsätzlich zu begegnen. Die Vergabe des Preises an den US- Präsidenten war in den USA und international auch auf Kritik gestoßen.