Archivierter Artikel vom 09.06.2010, 12:20 Uhr

Freundeskreis hat starken Einfluss auf Kinder

Nürnberg (dpa/tmn) – Neben dem Elternhaus hat der Freundeskreis den meisten Einfluss auf die Entwicklung von Kindern: 89,5 Prozent der Deutschen schätzen ihn als »sehr groß» oder »groß» ein.

Großraumdisko
Jugendliche in der Disko: Fast 90 stufen den Einfluss des Freundeskreises als «sehr groß» oder «groß» ein. (Bild: dpa)

Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung aus Nürnberg. Knapp dahinter liegen die Geschwister (84 Prozent) sowie Schule und Lehrer (82 Prozent). Außerdem glauben die Befragten, dass auch das Fernsehen (76 Prozent) und das Internet (60 Prozent) die Entwicklung ihres Nachwuchses beeinflussen.

Wenig Einfluss hat nach Ansicht der Befragten die Kirche. Knapp ein Drittel halten ihn für gering, zehn Prozent glauben sogar, dass sie «überhaupt keinen» Einfluss auf die Kinder ausübt. Befragt wurden 1942 Personen ab 14 Jahren im Auftrag der Zeitschrift «Baby und Familie».