Archivierter Artikel vom 20.07.2011, 19:18 Uhr

Freund Achter – Morgenstern gewinnt

Szczyrk (dpa). Severin Freund ist auch beim zweiten Sommer-Grand-Prix der Skispringer in die Top Ten gesprungen. Der Bayer kam im polnischen Szczyrk mit Weiten von 98,5 und 96 Metern auf Rang acht. Richard Freitag lag nach Sprüngen von 96,5 und 95,5 Metern als Neunter knapp dahinter.

Achter
Severin Freund zeigte beim Sommerspringen in Polen eine gute Leistung.
Foto: DPA

Vierschanzentourneesieger Thomas Morgenstern feierte mit 101,5 und 103 Metern seinen zweiten Erfolg. Der Österreicher verwies seinen Landsmann Gregor Schlierenzauer und Kamil Stoch aus Polen auf die weiteren Podestplätze.

Keine Rolle spielten die übrigen DSV-Athleten. Stephan Hocke wurde 14., Altmeister Martin Schmitt landete auf Platz 17. Maximilian Mechler wurde 27., Pascal Bodmer verpasste als 48. das Finale. In der Gesamtwertung baute Morgenstern seine Führung mit der Maximalpunktzahl 200 aus. Dahinter folgt Schlierenzauer (140). Freund ist mit 82 Zählern als bester Deutscher Siebter.