Berlin

Fremdkörper kann einseitiges Nasenbluten verursachen

Wenn ein Kind aus einem Nasenloch blutet, kann ein Fremdkörper in der Nase die Ursache sein. Auch eine behinderte Nasenatmung oder ein eitriger Schnupfen auf einer Seite sind Hinweise darauf.

Eltern sollten mit ihrem Kind in einem solchen Fall sofort zum Arzt gehen, damit dieser den Fremdkörper entfernt, rät Matthias Lohaus, Landesvorsitzender des Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte in Berlin. Das gehe meist schnell und unkompliziert unter lokaler Betäubung.

Kinder stecken sich aus Neugier manchmal unbeobachtet kleine Dinge wie eine Nuss, Erbse oder Perle in die Nase. Diese können tief in die Nasenhaupthöhle gelangen und dort Beschwerden auslösen. Die beste Vorbeugung sei, kleinteiliges Spielzeug, Lebensmittel und andere kleine Gegenstände nur unzugänglich für Kleinkinder aufzubewahren.

Patientenportal der HNO-Ärzte: www.hno-aerzte-im-netz.de