Archivierter Artikel vom 27.02.2014, 16:15 Uhr
Hannover

Freispruch für Wulff: Staatsanwaltschaft prüft Revision

Genugtuung für Christian Wulff: Zwei Jahre nach seinem Rücktritt hat das Landgericht Hannover den früheren Bundespräsidenten vom Vorwurf der Korruption freigesprochen. «Es gibt schlicht keine schlagkräftigen Beweise», sagte Richter Frank Rosenow. Wulff ließ nach dem Urteil offen, was er künftig machen wird. Das Recht habe sich durchgesetzt. Nun könne er sich wieder der Zukunft zuwenden, sagte der 54-Jährige. Die Staatsanwaltschaft will in der kommenden Woche entscheiden, ob sie Rechtsmittel gegen das Urteil einlegt.