Archivierter Artikel vom 27.02.2014, 11:15 Uhr
Hannover

Freispruch für Ex-Bundespräsident Wulff

Das Landgericht Hannover hat Ex-Bundespräsident Christian Wulff in seinem Korruptionsprozess freigesprochen. Zwei Jahre nach dem Rücktritt als Staatsoberhaupt wurde der 54-Jährige damit vom Vorwurf der Vorteilsannahme entlastet. Der frühere Bundespräsident stand mit Filmproduzent David Groenewold vor Gericht. Dieser hatte 2008 für Wulff rund 720 Euro Hotel- und Bewirtungskosten während eines Oktoberfestbesuchs übernommen. Wulff war damals Ministerpräsident in Niedersachsen. Später warb er bei Siemens-Chef Peter Löscher um Unterstützung für einen Film Groenewolds.