Washington

Frauenpower auf der ISS

Frauenpower im Weltall und ein Rendezvous mit Hindernissen: Zwei Tage nach dem Start ist die US-Raumfähre «Discovery» an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. Allerdings musste die siebenköpfige Crew auf den Dienst einer wichtigen Antenne verzichten. Die Antenne war kurz nach dem Start ausgefallen. Drei weibliche «Discovery»-Mitglieder treffen in der ISS auf ihre Kollegin Tracy Caldwell-Dyson. Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt sind damit vier Frauen zur gleichen Zeit im All.