Archivierter Artikel vom 06.05.2014, 19:35 Uhr
Denver

Frau steckt fünf Tage in Autowrack fest

Fünf Tage lang ist eine Autofahrerin in den USA nach einem Unfall in ihrem Fahrzeugwrack gefangen gewesen. Nach ihrer Befreiung verlor die 43-Jährige beide Füße. Wegen ihrer schweren Verletzungen amputierten Ärzte die Füße der alleinerziehenden Mutter von vier Kindern, berichtete CNN. Die Frau war vor einer Woche als vermisst gemeldet worden. Einem Feuerwehrmann zufolge soll sie Notrufe auf die weißen Flächen eines Regenschirms geschrieben haben, um vorbeifahrende Autofahrer auf sich aufmerksam zu machen.