40.000
  • Startseite
  • » Franzose Contin erkrankt: DESG-Team steht bereit
  • Aus unserem Archiv
    Paris

    Franzose Contin erkrankt: DESG-Team steht bereit

    Für die deutschen Eisschnellläufer könnte sich möglicherweise noch eine Hintertür für den Start in der Team-Verfolgung bei den Olympischen Winterspielen öffnen.

    Enttäuscht
    Alexis Contin ist über sein mögliches Olympia-Aus bestürzt.
    Foto: Imre Foldi - DPA

    Wie der französische Spitzenläufer Alexis Contin auf seiner Homepage mitteilte, ist er akut erkrankt und hat bereits zwei seiner vier Olympia-Starts abgesagt. «Das ist ein harter Schlag für mich», schrieb Contin.

    Der 27 Jahre alte Bretone verzichtet auf die 5000 Meter zum Auftakt am 8. Februar und auf die 1500 Meter am 15. Februar, weil bei Untersuchungen in Frankreich bei ihm die Schilddrüsenkrankheit Hyperthyreose festgestellt wurde. Die Überfunktion der Schilddrüse verursacht vor allem Herzrhythmus-Störungen, Atemprobleme und Gewichtsverlust.

    Nach dem IOC-Reglement ist ein Einzelstart Pflicht für die Teilnahme an der olympischen Teamverfolgung am 21. Februar. Daher könnten die DESG-Herren vom Ausfall Contins profitieren. Aus Frankreich haben sich nur drei Eisschnellläufer und kein Ersatzmann für das Team qualifiziert: Neben Contin starten Ewen Fernandez und Benjamin Macé. Das deutsche Trio, das mit Patrick Beckert, Robert Lehmann (beide Erfurt) und Alexej Baumgärtner (Chemnitz) im Weltcup die Olympia-Qualifikation haarscharf verpasst hatte, ist erster Nachrücker für das Feld der acht Teams.

    «Ich habe von Kollegen aus Holland von der Krankheit Contins gehört», bestätigte Cheftrainer Markus Eicher am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. «Wir haben den Erfurter Robert Lehmann als Ersatzmann für unser Olympia-Team nominiert, so dass wir sofort in der Lage wären, den Platz in der Verfolgung einzunehmen. Wir stehen Gewehr bei Fuß», sagte der Inzeller.

    Contin, der in Inzell trainiert, war von einem Radtraining auf Teneriffa völlig erschöpft zurückgekehrt. «Mein Olympia-Traum scheint zu platzen», erklärte der Läufer vom niederländischen Profiteam BAM auf seiner Webseite. «Ich werde nun all meine Kraft aufbieten, um diese harte Prüfung zu verkraften. Ich will versuchen, über 10 000 Meter dabei zu sein, wenn auch sicher mit schwächeren Leistungen, um den Teamstart doch noch möglich zu machen», sagte er.

    Im Moment scheint unklar, ob sich Contins Gesundheitszustand bessert und er in der Adler-Arena von Sotschi überhaupt an den Start gehen kann. Über 10 000 Meter war er Anfang Dezember 2013 beim Weltcup in Astana vor dem Erfurter Patrick Beckert Zweiter hinter Weltrekordler und Olympia-Top-Favorit Sven Kramer geworden. 2010 in Vancouver hatte Contin als Vierter knapp eine Olympia-Medaille über 10 000 Meter verpasst, über 5000 Meter war er Sechster.

    Homepage Contin

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!