Archivierter Artikel vom 09.04.2016, 14:58 Uhr

Frankfurt wieder ohne Sieg: 1:4-Niederlage gegen Bochum

Bochum (dpa). Der FSV Frankfurt hat die Gelegenheit verpasst, sich weiter von der Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga zu lösen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Oral unterlag mit 1:4 (1:2) beim VfL Bochum und ist seit nunmehr sieben Spielen in Serie ohne Sieg.

VfL Bochum – FSV Frankfurt
Der FSV Frankfurt kam in Bochum unter die Räder.
Foto: Maja Hitij – dpa

Vor 13 300 Zuschauern erwischten die Gäste zwar einen guten Start. Nach der Führung durch Dani Schahin in der dritten Minute waren aber die Hausherren das bessere Team. Onur Bulut (24.), Simon Terodde (37.) mit seinem 19. Saisontreffer, Thomas Eisfeld (49.) und Patrick Fabian (88.) drehten den Rückstand für den VfL, der sich vorerst auf den vierten Tabellenplatz verbesserte.