Archivierter Artikel vom 25.01.2013, 16:10 Uhr

Frankfurt favorisiert für DFB-Leistungszentrum

Berlin (dpa). Der Deutsche Fußball-Bund treibt die Planungen für ein eigenes Leistungszentrum voran und favorisiert den Standort Frankfurt/Main.

DFB-Generalsekretär
Helmut Sandrock stellt eine Projektgruppe für den Bau eines Sportkompetenz-Zentrums auf.
Foto: Arne Dedert – DPA

Das Verbandspräsidium hat am Freitag auf seiner Sitzung DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock damit beauftragt, eine Projektgruppe aufzustellen und zu leiten, die sich mit den Fragen zum Bau eines Sportkompetenz-Zentrums befasst. Das gab der DFB bekannt. Vor allem Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hatte das Projekt immer wieder forciert.

«Nach Ansicht des Präsidiums bringt Frankfurt am Main auf Grund der Nähe zum DFB und der infrastrukturellen Rahmenbedingungen die besten Voraussetzungen mit und wäre der favorisierte Standort für ein solches Sportkompetenz-Zentrum, in dem Wissen gebündelt und innovative Konzepte für den Fußball entwickelt werden», hieß es in der DFB-Mitteilung. Unter Einbeziehung der Landes- und Regionalverbände, der Liga und externer Experten soll ein Projektplan erstellt werden, der alle inhaltlichen und wirtschaftlichen Parameter zusammenfasst.

Auf Basis dieser Konzeption könne das Präsidium eine Grundsatzentscheidung über die Baumaßnahme treffen, sagte Sandrock: «Parallel dazu führen wir Gespräche mit der Stadt Frankfurt.»

Homepage DFB