Archivierter Artikel vom 11.08.2010, 08:56 Uhr
Berlin

Forsa: Union abermals unter 30 Prozent

Die Koalitionsparteien kommen nicht aus ihrem Stimmungstief heraus. Die Union rutscht in einer Forsa-Umfrage erneut unter die 30-Prozent-Marke. Die FDP verharrt bei 5 Prozent. Das ergab der «Wahltrend» von «Stern» und RTL. Eine rot-grüne Koalition bekäme dagegen derzeit bei einer Bundestagswahl eine absolute Mehrheit im Parlament. Die schlechten Umfragewerte für die Koalition sind auch eine Herausforderung für den neuen Regierungssprecher Steffen Seibert. Er tritt heute sein Amt an und soll künftig die Politik von Kanzlerin Angela Merkel erklären.