Archivierter Artikel vom 11.12.2009, 09:20 Uhr
Monaco

Formel-1-Kommission: Brawn ist Mercedes Grand Prix

Die Formel-1-Kommission hat den Namenswechsel von Konstrukteursweltmeister BrawnGP zu Mercedes Grand Prix abgesegnet. Nach der mehrheitlichen Übernahme wird der schwäbische Automobilbauer 2010 nach 55 Jahren wieder ein eigenes Team an den Start schicken.

Als Fahrer bestätigt ist bereits der Wiesbadener Neuzugang Nico Rosberg. Wer das zweite Cockpit bekommt, ist noch offen, spekuliert wird auch mit Rekordweltmeister Michael Schumacher. Die Kommission unter dem Vorsitz von Bernie Ecclestone und mit dem neuen FIA-Präsidenten Jean Todt stimmte der Namensänderung bei einer Sitzung in Monaco zu, wie der Internationale Automobilverband FIA mitteilte.