Luxemburg

Formel-1-Boss Ecclestone will Saab

Bernie Ecclestone ist an Saab interessiert: Der Formel-1-Boss und das Luxemburger Investment-Unternehmen Genii Capital wollen die Mehrheit am schwedischen Autobauer übernehmen. Genii Capital bestätigte, mit Ecclestone kurz vor Ende der Bieterfrist ein Angebot abgegeben zu haben. Der angeschlagene amerikanische Autobauer General Motors will Saab abstoßen. Ein Angebot hatte auch der niederländische Sportwagenhersteller Spyker vorgelegt.