Archivierter Artikel vom 10.04.2020, 11:33 Uhr
Köln

Mousesports im Halbfinale

Fnatic marschiert ins Finale der ESL Pro League in CS:GO

Das Counter-Strike-Team von Fnatic ist überzeugend ins Finale der ESL Pro League eingezogen. In der zweiten Phase der Liga verloren die Schweden nur eine Serie und gehen damit als Favorit in das entscheidende Spiel.

Fnatic
Haben Grund zum Jubeln: Fnatic um Jesper «JW» Wecksell sind im Finale der ESL Pro League. (Archivbild).
Foto: Helena Kristiansson/ESL/dpa

Die Vorjahresfinalisten gewannen dabei gegen alle direkten Konkurrenten und warfen auch Natus Vincere um Superstar Oleksandr „s1mple“ Kostyliev aus dem Turnier. „Schönes Counter-Strike vom Team heute, ich bin glücklich über unsere Leistung“, schrieb AWP-Spieler Jesper „JW“ Wecksell nach dem Spiel auf Twitter.

Hinter Fnatic konnten sich Astralis und mousesports den Einzug ins Halbfinale sichern. Beide stachen knapp Natus Vincere aus, die im direkten Vergleich unter den drei Teams eine Map mehr verloren hatten. Astralis war nach zwei Niederlagen zum Beginn fast schon ausgeschieden, kämpfte sich aber mit drei Siegen in Serie zurück.

Mousesports gewann gegen Astralis am letzten Spieltag über zwei Maps zwar nur vier Runden, zog dank drei Siegen zum Auftakt aber dennoch in die Playoffs ein. OG und FaZe Clan sind ausgeschieden.

Im Halbfinale trifft am Samstag Astralis auf mousesports, der Gewinner spielt einen Tag später im Finale gegen Fnatic.

Tweet von Jesper „JW“ Wecksell

Zeitplan der ESL Pro League