Washington

Flugzeugbomber erstmals vor Gericht erschienen

Der Beinahe-Flugzeugbomber von Detroit ist erstmals vor Gericht erschienen. Der Richter in der US-Stadt verlas unter strengen Sicherheitsvorkehrungen die Anklage gegen den Nigerianer. Er ist in sechs Punkten angeklagt, darunter wegen versuchten Einsatzes einer Massenvernichtungswaffe und versuchten Mordes. Der 23-Jährige bekannte sich nicht schuldig. Er hatte am ersten Weihnachtstag versucht, in einer aus Amsterdam kommenden Maschine kurz vor der Landung in Detroit einen Sprengsatz zu zünden.