Flughafen-Attentäter hielt im Netz Kontakt zu Islamisten

Karlsruhe (dpa). Der Anschlag auf US-Soldaten am Frankfurter Flughafen ist vermutlich die Tat eines radikalisierten islamischen Einzeltäters. Der 21 Jahre alte Kosovare habe US-Soldaten töten wollen, sagte Hessens Innenminister Boris Rhein. Inzwischen wurde Haftbefehl erlassen. Laut Medienberichten hat der 21-Jährige in der Vernehmung gesagt, er sei im Internet auf ein Video gestoßen, das zeige, wie US-Soldaten ein Haus in Afghanistan plünderten und ein Mädchen vergewaltigten. Bei dem gestrigen Attentat waren zwei US- Soldaten getötet worden, zwei weitere wurden schwer verletzt.