40.000
Aus unserem Archiv
Düsseldorf

Flugausfälle sorgen für großen Andrang bei der Bahn

dpa

Die Flugausfälle an den nordrhein-westfälischen Airports haben für einen großen Andrang bei der Bahn gesorgt. Viele Fluggäste versuchten auf die Schiene umzusteigen, sagte ein Sprecher der Bahn am Freitag (16. April) in Düsseldorf.

Bahn statt Flugzeug
Wegen der Vulkanaschewolke, die zur Sperrung von deutschen Flughäfen geführt hat, versuchen viele Menschen statt mit dem Flugzeug mit der Bahn ihr Ziel zu erreichen. (Bild: dpa)

Besonders gefragt seien Fernverbindungen quer durch Deutschland. Auch Auslandsreisende würden auf die Schiene wechseln. «Wir versuchen, so gut zu helfen, wie möglich», sagte der Sprecher. Entlastungszüge und weiteres Servicepersonal seien bereits im Einsatz. Am Hauptreisetag der Bahn sei die Zahl der Fahrgäste an den Bahnhöfen um einen «hohen Prozentsatz» gestiegen.

Viele Reisende steigen auch auf den internationalen Busverkehr um. Bei der Deutschen Touring in Düsseldorf glühten am Freitag (16. April) die Telefondrähte. Am frühen Morgen seien innerhalb einer halben Stunde beinahe alle Busse ins europäische Ausland ausgebucht gewesen, sagte ein Mitarbeiter. «London ist heute der Hit. Da könnten wir noch 20 Busse hinstellen und die wären voll.» Im Laufe des Tages sollen Zusatz-Busse auf den Weg gebracht werden. Falls nötig, würden auch die Ticketschalter länger als üblich geöffnet bleiben.

Mehr Informationen unter Internet: dpaq.de/TioUG

Bustouren: www.touring.de

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!