Buchholz

Explosion und Brand

Flüchtlingsunterkunft brennt – ein Toter, Polizist verletzt

Von dpa
Polizei
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (zu dpa: «Flüchtlingsunterkunft brennt - ein Toter, Polizist verletzt») Foto: Friso Gentsch/DPA

In Buchholz in der Nordheide gibt es eine Explosion in einer Flüchtlingsunterkunft. Das Gebäude brennt. Ein Mensch stirbt, ein Polizist wird schwer verletzt.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Buchholz (dpa). Bei einem schweren Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Buchholz in der Nordheide ist ein Mensch gestorben und ein Polizist schwer verletzt worden. Der Beamte erlitt schwere Verbrennungen, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Zudem seien eine Polizistin und eine Mitarbeiterin der Unterkunft im Landkreis Harburg verletzt worden. Im Gebäude sei eine leblose Person gefunden worden – um wen es sich dabei handelt, sei noch nicht klar.

Zunächst habe es am Vormittag «Hinweise auf eine Brandgefahr» gegeben, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Zwei Beamte und zwei Mitarbeitende der Unterkunft hätten dann im Gebäude Benzingeruch wahrgenommen. Plötzlich sei es zu einer Explosion gekommen. Die Unterkunft geriet in Vollbrand.

In den Mittagsstunden seien rund 150 Einsatzkräfte zur Asylbewerberunterkunft an der Bremer Straße geeilt. Der Einsatz ist noch nicht beendet.

© dpa-infocom, dpa:240708-930-167495/1