40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Fischer: Biathlon-Betreuer nicht um jeden Preis

dpa

Der frühere Weltklasse-Biathlet Fritz Fischer will als Betreuer für die deutschen Männer Verantwortung übernehmen – aber nicht um jeden Preis.

«Ich bin schon zu lang erfolgreicher Trainer, um als Hilfskraft wochenlang durch den Weltcup-Zirkus zu tingeln», sagte Fischer der «Mittelbayerischen Zeitung». Der Staffel- Olympiasieger von 1992 ist nach den Umstrukturierungen im Trainerteam neben Mark Kirchner als Verantwortlicher für die Männer vorgesehen. Wie genau seine Aufgaben dabei aussehen sollen, «darüber ist noch nicht gesprochen worden», sagte Fischer. Konkrete Verhandlungen sollen nach dem Ende der Weltcup-Saison folgen.

«Ich will etwas bewegen, und das kann ich nur, wenn ich meine Ideen einbringe», sagte Fischer, der von 1998 bis 2007 unter dem scheidenden Frank Ullrich Co-Bundestrainer war. Neuer Chefcoach – verantwortlich für Männer und Frauen – wird Uwe Müssiggang werden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!