Finanzsteuer kommt ab 2016 in abgespeckter Form

Brüssel (dpa). Nach langem Hin und Her rückt die europäische Finanzsteuer näher. Zehn EU-Länder wollen sie schrittweise ab 2016 einführen – allerdings nur in einer «Light»-Version. Belastet werden sollen zunächst Geschäfte mit Aktien und einigen Derivaten, sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in Brüssel. Er räumte ein, dass der Weg der sogenannten verstärkten Zusammenarbeit einer Gruppe von EU-Staaten nicht der beste Weg sei. Eine solche Kooperation ist in den EU-Verträgen vorgesehen, de facto aber sehr selten.