Rogla

Filbrich Fünfter in Rogla – Northug siegt wieder

Jens Filbrich hat sich mit Platz fünf beim Skilanglauf-Weltcup im slowenischen Rogla das Olympia-Ticket gesichert. Der Frankenhainer kam im 30-Kilometer-Massenstartrennen in der klassischen Technik mit 1,9 Sekunden Rückstand auf Petter Northug ins Ziel.

Der norwegische Weltcup-Spitzenreiter siegte wie schon im Sprint am Samstag, diesmal in 1:22:55,8 Minuten vor den Russen Alexander Legkow und Maxim Wylegschanin. Der Vachendorfer Tobias Angerer, der im Sprint noch Zweiter war, kam diesmal als Elfter ins Ziel.