Archivierter Artikel vom 11.08.2010, 12:10 Uhr

FIFA-Weltrangliste: Deutschland Vierter

Frankfurt/Main (dpa). Weltmeister Spanien belegt weiterhin Platz eins der FIFA-Fußball-Weltrangliste. Deutschland ist in dem Ranking nach wie vor Vierter, hinter Rekordweltmeister Brasilien.

Wie die FIFA bekanntgab, liegen die Iberer wie im Juli vor den Niederlanden, gegen die sie sich am 11. Juli im WM-Finale von Johannesburg mit 1:0 nach Verlängerung durchgesetzt hatten. Für die aktuelle Rangliste wurden wegen der fußballlosen Zeit nach der WM lediglich zwei aktuelle Länderspiele berücksichtigt. Die wenigen Verschiebungen in der Wertung resultieren daher aus Streichergebnissen aus dem vergangenen Jahr. Besonders davon betroffen waren die USA, die um fünf Ränge auf Platz 18 zurückfielen.