Archivierter Artikel vom 06.04.2016, 17:35 Uhr

FIFA-Ethiker Damiani legt Amt nieder

Zürich (dpa). Juan Pedro Damiani ist nach der Einleitung interner Vorermittlungen aus der FIFA-Ethikkommission zurückgetreten. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Fußball-Weltverbandes.

Rückzug
Juan Pedro Damiani ist aus der FIFA-Ethikkommission zurückgetreten.
Foto: Hugo Ortuno – dpa

Zuvor hatten der Schweizer «Tages-Anzeiger» und die «Süddeutsche Zeitung» in ihren Online-Ausgaben über den Rückzug des Uruguayers berichtet.

Der Anwalt Damiani, seit 2006 Mitglied der Ethikkommission, soll drei Angeklagten im FIFA-Skandal zu Offshore-Firmen verholfen haben, über die möglicherweise Fußball-Funktionäre bestochen worden sein sollen. Das wurde durch die Veröffentlichung der «Panama Papers» bekannt.

Damiani war Mitglied der rechtsprechenden Kammer der FIFA-Ethikkommission unter dem Vorsitz des deutschen Richters Hans-Joachim Eckert. Die Ermittlungen gegen Damiani gehen ungeachtet des Rücktritts weiter.

FIFA-Ethikkommission

Bericht „Süddeutsche Zeitung“

Bericht „Tages-Anzeiger“