Eppan

FIFA warnt vor Masern

Die FIFA hat die 32 teilnehmenden Nationen kurz vor dem WM-Start vor einer in Südafrika grassierenden Masern-Epidemie gewarnt. Der Deutsche Fußball-Bund hatte schon vor der FIFA- Mitteilung reagiert und den Impfschutz aller Spieler überprüft. «Wir haben alle Spieler auf Antikörper getestet und niemanden impfen müssen, weil alle immun sind», sagte Mannschaftsarzt Tim Meyer. Eine Masern-Erkrankung würde laut Meyer «mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit» für einen Spieler das WM-Ende bedeuten.