Kapstadt

FIFA ermittelt wegen Handspiels gegen Henry

Frankreichs Stürmerstar Thierry Henry drohen nach seinem Handspiel im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland Sanktionen durch den Fußball-Weltverband. FIFA-Präsident Joseph Blatter kündigte Untersuchungen der Disziplinarkommission an. Henry hatte vor dem Ausgleichstor den Ball offensichtlich mit der Hand gespielt. Der Treffer zum 1:1 bescherte Frankreich die Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika. Der Referee hatte das Handspiel nicht geahndet. Henry könnte nun für WM-Spiele gesperrt werden.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net