Archivierter Artikel vom 19.04.2011, 11:26 Uhr

Fidel Castro bestätigt Ausscheiden aus Parteiführung

Havanna (dpa). Der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro ist aus der Führung der Kommunistischen Partei ausgeschieden. In einem Beitrag im Internetportal Cubadebate.cu schrieb der 84-Jährige, dass er dem Zentralkomitee jetzt nicht mehr angehört. Zuvor hatte der Parteitag ein neues Zentralkomitee gewählt, dessen Zusammensetzung zunächst noch nicht bekanntgegeben wurde. In seinem Beitrag befürwortete Fidel Castro zugleich die Initiative seines Bruders Raúl, die Amtsdauer für Spitzenämter auf zehn Jahre zu beschränken.