Archivierter Artikel vom 15.11.2010, 12:22 Uhr
Köln

Fettleber durch anderen Lebensstil behandeln

Eine Fettleber entsteht nicht nur durch häufigen Alkoholkonsum. Auch eine falsche Ernährung, Übergewicht, zu wenig Bewegung und eine Diabetes-Erkrankung können Ursachen sein.

Daher setze die Behandlung einer nicht-alkoholischen Fettleber an diesen Punkten an, erläutert Prof. Claus Niederau von der Deutschen Leberhilfe anlässlich des 11. Deutschen Lebertages am Samstag (20. November). Um das Organ zu entlasten, empfehle es sich, mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu essen. Ratsam sei eine leichte Kost mit fettarmen Fleisch- und Fischsorten, mageren Milchprodukten, Vollkornprodukten, Obst und Gemüse.

Auch eine hohe Flüssigkeitszufuhr mit Wasser, Saftschorlen oder Tee spielt eine wichtige Rolle, denn sie unterstützt der Leberhilfe zufolge den Heilungsprozess. Daneben hilft regelmäßige Bewegung gegen zu viele Pfunde und kann gleichzeitig dazu beitragen, Diabetes abzumildern.