Paris

Festnahmen bei Anti-Terror-Einsatz in Frankreich und Schweiz

Französische und Schweizer Anti-Terror-Ermittler haben bei koordinierten Einsätzen zehn Menschen festgenommen. Verdächtige hätten in einem Messaging-Dienst über Projekte für Gewalttaten gesprochen, heißt es aus Pariser Justizkreisen. Die französische Anti-Terror-Staatsanwaltschaft geht dem Verdacht auf terroristische Vereinigung und Anstiftung zu einem Terrorakt nach. Bei den Einsätzen seien neun Personen in Frankreich und eine in der Schweiz in Gewahrsam genommen worden.