Festivalfilme in Cannes um Gewalt und Liebe

Cannes (dpa). Ein iranischer und ein französischer Regisseur präsentieren heute beim Festival in Cannes ihre Wettbewerbsbeiträge. In «Des Hommes Et Des Dieux» erzählt Xavier Beauvois die wahre Geschichte von acht französischen Mönchen. Die Geistlichen leben in Nordafrika friedlich mit Muslimen zusammen, bis Gewalt und Terror auch ihr Kloster erreichen. Danach feiert der Iraner Abbas Kiarostami mit dem Liebesdrama «Copie Conforme» mit Juliette Binoche Premiere. Bei dem Festival konkurrieren 19 Filme um die Goldene Palme.