Archivierter Artikel vom 09.02.2011, 12:22 Uhr

Fernstudium mit Familie absprechen

Hamburg (dpa/tmn). Für ein Fernstudium entscheiden sich Berufstätige besser nicht, ohne das vorher mit ihrer Familie zu besprechen. Andernfalls können sich Partner oder Kinder schnell vernachlässigt fühlen.

Familienspaß im Winter
Ein Fernstudium lässt Berufstätigen weniger Zeit für die Familie. Daher sollten sie das nicht über die Köpfe ihrer Lieben hinweg entscheiden. (Bild: dpa)

«Sonst ist der Frust groß, wenn der Partner oder die Kinder ständig fragen: 'Wann hast Du denn endlich mal wieder Zeit?'», warnt Martin Kurz, Präsident des Fachverbands Forum Distance-Learning in Hamburg. Wollen Berufstätige sich nach der Arbeit zu Hause weiterbilden, müsse die Familie das mittragen und ihnen den Rücken stärken. Auch müssten sie einige praktische Fragen mit dem Partner klären – zum Beispiel, dass dieser an den Abenden die Kinder ins Bett bringt, an denen der andere lernen muss.

pdf-Broschüre vom Forum Distance-Learning