Archivierter Artikel vom 09.04.2010, 23:34 Uhr
Berlin

Feldlager Kundus zeitgleich mit Trauerfeier beschossen

Das Bundeswehrfeldlager in Kundus ist zeitgleich mit der Gedenkfeier für die drei in Afghanistan gefallenen Soldaten in Selsingen massiv beschossen worden. Insgesamt wurden sechs Raketen oder Granaten abgefeuert. Nach Angaben der Bundeswehr schlugen sie aber alle etwa einen Kilometer außerhalb des Lagers ein. Es habe weder Verletzte noch sonstige Schäden gegeben. Eine Woche nach dem blutigen Karfreitag hatten hunderte Soldaten, Regierungsvertreter und Angehörige den drei Fallschirmjägern die letzte Ehre erwiesen.