Archivierter Artikel vom 15.04.2011, 08:48 Uhr

Fehlstart für Seidenberg in NHL-Playoffs

Boston (dpa). Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins zum Playoff-Start der nordamerikanischen Profiliga NHL gegen Erzrivale Montreal Canadiens eine böse Überraschung erlebt.

Die Bruins unterlagen dem Rekordmeister daheim durch zwei Treffer von Stürmer Brian Gionta mit 0:2. Trotz klarer Chancenvorteile und 31:20-Torschüssen konnten die Gastgeber Canadiens-Schlussmann Carey Price nicht überwinden.

Einen Auswärtssieg feierten auch die Buffalo Sabres. Ohne den wegen einer Gehirnerschütterung fehlenden Mannheimer Jochen Hecht gewannen die Sabres etwas überraschend bei Vizemeister Phildalphia Flyers dank eines Tores von Patrick Kaleta mit 1:0. Dabei konnten sich die Sabres vor allem auf ihren starken Torhüter Ryan Miller verlassen, der alle 35 Flyers-Schüsse parierte.

Joe Pavelski brachte zudem die San Jose Sharks in der Playoff-Serie gegen die Los Angeles Kings mit 1:0 in Führung. Der 26-jährige Center traf in der 15. Minute der Verlängerung zum 3:2-Heimsieg.