Archivierter Artikel vom 29.05.2011, 20:02 Uhr

Fechter aus Tauberbischofsheim und Dormagen vorn

Tauberbischofsheim(dpa) – Die Säbelfechter aus den Hochburgen Dormagen und Tauberbischofsheim haben die deutschen Meisterschaften dominiert. In Eislingen verteidigte Dormagen bei den Damen den Mannschaftstitel mit einem 45:35-Finalsieg gegen den Vorjahres-Zweiten Tauberbischofsheim.

Bei den Herren wurde der Spies umgedreht: Der Vorjahres-Vize aus Tauberbischofsheim rang in einem spannenden Final-Gefecht Titelverteidiger Dormagen, der ohne Einzelsieger Nicolas Limbach antrat, mit 45:44 nieder. Limbach und Alexandra Bujdoso (Koblenz) hatten tags zuvor die Einzelkonkurrenzen in Tauberbischofsheim gewonnen.

Vier Wochen nach seinem Muskelfaserriss wurde Limbach seiner Favoritenrolle gerecht. Das Finale gewann der 25 Jahre alte Weltmeisterschafts-Zweite mit 15:10 gegen Johannes Kleber (Tauberbischofsheim). «Nach meiner Verletzung habe ich erst wieder seit einer Woche richtig trainieren können. Aber wenn ich starte, will ich gewinnen, zumal die DM ein Prestige-Titel ist», sagte Limbach.

Im Damen-Einzel war Bujdoso nicht zu schlagen. Die 21-Jährige setzte sich im Finale mit 15:10 gegen Anja Musch (Künzelsau) durch. In der Vorschlussrunde hatte Bujdoso mit 15:12 die Vorjahressiegerin Stefanie Kubissa (Dormagen) bezwungen. «Ich war im Halbfinale schon ein wenig nervös, habe dann aber gemerkt, dass es gut läuft», sagte Bujdoso.