40.000
  • Startseite
  • » Fechten: Beisheim-Sieg in Athen - Joppich 9.
  • Aus unserem Archiv

    Fechten: Beisheim-Sieg in Athen – Joppich 9.

    Düsseldorf (dpa). Säbelfechter Benedikt Beisheim (Dormagen) ist beim Weltcup von Athen der erste Weltcup-Sieg seiner Karriere gelungen. Der 22 Jahre alte und auf Weltranglisten-Platz 40 geführte Dormagener bezwang mit einer überragenden Finalvorstellung den Russen Wenjamin Reschetnikow 15:12.

    Zuvor hatte er im Viertelfinale Diego Occhiuzzi aus Italien mit 15:14 und anschließend den Olympia-Zweiten von 2004, Zsolt Nemcsik aus Ungarn, mit 15:7 besiegt. Auch die weiteren deutschen Säbelfechter überzeugten. Björn Hübner (Tauberbischofsheim) und Benedikt Wagner (Dormagen) verpassten nur knapp den Einzug in die Finalrunde. Sie belegten am Ende die Plätze 12 und 16.

    Ansteigende Form bewies am Wochenende auch Florettfechter Peter Joppich. Der Koblenzer belegte beim Grand Prix in Paris Rang neun. Dagegen musste sich der Tauberbischofsheimer Jörg Fiedler beim internationalen Degenturnier in Legnano (Italien) mit Rang 17 begnügen.

    Der dreifache Weltmeister Joppich verpasste nach überstandener Schulterverletzung mit einer 14:15-Niederlage gegen den Amerikaner Gerek Meinhardt den Einzug in die Finalrunde der besten acht nur knapp. Die «Challenge International de Paris» sicherte sich der Chinese Lei Sheng durch ein 15:14 gegen Kwon Young Ho (Südkorea). Olympiasieger Benjamin Kleibrink (Tauberbischofsheim) war nicht am Start. Im Teamwettbewerb belegten Joppich (Koblenz), Andre Wessels, Sebastian Bachmann (beide Bonn) und Dominik Behr (Tauberbischofsheim) im Feld der 18 Nationen Rang acht.

    In Legnano konnte Fiedler seine gute Serie nicht ausbauen. Der 31-Jährige, der vor einer Woche den Grand Prix von Doha gewonnen hatte, unterlag bereits im Tableau der letzten 32 dem Italiener Matthew Trager mit 4:5. Europameister Sven Schmid (Tauberbischofsheim) schied nach einem 14:15 gegen Stefano Garozzo (Italien) in der Runde der letzten 64 aus und belegte Rang 33. Sieger wurde Ulrich Robeiri (Frankreich), der im Finale seinen Landsmann Gauthier Grumier mit 15:11 bezwang.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Andreas Egenolf

    0261/892267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    9°C - 15°C
    Freitag

    7°C - 14°C
    Samstag

    3°C - 9°C
    Sonntag

    3°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!