FDP-Mitgliederentscheid soll juristisch geklärt werden

Berlin (dpa). Der FDP-Politiker Burkhard Hirsch will das Vorgehen der Parteispitze beim Mitgliederentscheid über den künftigen Euro-Rettungsschirm ESM juristisch klären lassen. Der Bundessatzungsausschuss solle sich damit befassen, sagte er der Zeitung «Die Welt». Ihm gehe es vor allem darum, dass der Bundesvorstand seine Vorteile ausgenutzt habe, um gegen Kritiker zu werben. Hirsch hatte den Mitgliederentscheid gemeinsam mit dem Abgeordneten Frank Schäffler erzwungen.