FDP-Führung vertagt Debatte über Frauen-Quote

Berlin (dpa). Die FDP vertagt zum Start der neuen Führung eine Entscheidung über die umstrittene Frauenquote von 40 Prozent. Ein Antrag für den Parteitag in Rostock wurde wegen Formfehlern nicht zugelassen. Der Frauen-Anteil in der FDP ist auch im Vergleich zu anderen Parteien sehr niedrig. Sie liegt in den Landesverbänden im Schnitt bei knapp 23 Prozent. Die parteiinterne Bundesvereinigung der Liberalen Frauen setzt sich für eine feste Vorgabe ein, die von der Parteispitze mehrheitlich abgelehnt wird.